Aktiv & Draußen

Draußen zu sein und sich in der frischen, klaren Rhönluft zu bewegen entspannt und macht Spaß. Die Rhön bietet Ihnen viele Möglichkeiten zu jeder Jahreszeit

Angeln

Angelmöglichkeiten in Fladungen bestehen mit einem gültigen Fischereischein im vereinseigenen Gewässer des Angelsportvereins Fladungen „Teich in der Au“ auf Forelle, Aal, Karpfen und Zander in der Zeit vom 1. Mai bis 30. September. Tages- oder Wochenkarten – auch für Jungangler – sind erhältlich beim 1. Vorsitzenden des ASV Fladungen:

Dieter Görig
Bischof-Wagenhauberstr. 6
97650 Fladungen
Tel. 0 97 78 / 49 89 822
eMail: asv-fladungen@gmx.de 

Der Sternenpark Rhön

Durch Industrialisierung, Zersiedelung, der Entstehung von Ballungsräumen und anderen Faktoren herrscht nur noch an wenigen Orten in Europa nach Sonnenuntergang natürliche Dunkelheit. Zu viel künstliches Licht macht vielerorts die Nacht zum Tage. Die Rhön jedoch weist noch Gebiete mit nahezu natürlichen Nachtlandschaften und einem sternreichen Himmel auf.

Diese Gebiete sind wichtig und wertvoll, weil sie neben der Schönheit des Sternenhimmels auch Lebensraum für zahlreiche tag- und nachtaktive Tiere und Pflanzen bieten. Die Auszeichnung „Sternenpark“ soll diese Gebiete nachhaltig schützen – so etwa durch umweltverträglichere Straßen- und Privatbeleuchtungen, mit denen sich Energie sinnvoller nutzen lässt und die Lebensqualität in den Kommunen gesteigert wird. Weitere Ziele sind die Erforschung des nachtaktiven Lebensraumes und die Vermittlung der Freude am ältesten Kulturgut der Menschheit – der Beobachtung des Sternenhimmels sowie dem Lauf der Gestirne.

Naturlehrpfad Schwarzes Moor

Das Schwarze Moor ist eines der bedeutendsten Hochmoore Mitteleuropas und Bestandteil des europaweiten Schutzgebietsnetzes NATURA 2000. Als Teil der Kernzonen im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön ist es ein Schaufenster der Natur und verdient unseren besonderen Schutz.Im Hochmoor ist eine Vielzahl an seltenen Tier- und Pflanzenarten beheimatet.
Um möglichst vielen Besuchern diesen europaweit gefährdeten Lebensraum nahe zu bringen, wurde der Bohlensteg eingerichtet. Entlang des Steges vermitteln 23 Informationstafeln Wissenswertes über das Schwarze Moor. Am Ende des Rundweges können Sie auf dem Aussichtsturm noch einmal eine Rundumsicht über das Moor genießen.Öffnungszeiten: In der Regel wird der Moorlehrpfad von November bis April aus Sicherheitsgründen gesperrt. Informieren Sie sich bitte, bevor Sie das Schwarze Moor anfahren möchten.Regelmäßige Führungen: Mai – Oktober immer sonntags von 10 bis 12 Uhr, Treffpunkt: Steinerner Torbogen
Führungen für Gruppen jederzeit nach Absprache.