Die Verwaltungsgemeinschaft Fladungen

Die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Fladungen sind die Stadt Fladungen und die Gemeinden Hausen und Nordheim. Alle drei Gemeinden sind selbstständig mit eigenem Bürgermeister, Gemeinderat und Ortsteilen. Die Verwaltungsgemeinschaft übernimmt die Aufgaben einer kommunalen Hauptbehörde. Die Verwaltungsgemeinschaft wird durch die Gemeinschaftsversammlung verwaltet, soweit nicht der Gemeinschaftsvorsitzende zuständig ist. Die Gemeinschaftsversammlung besteht aus den Vertretern der Mitgliedsgemeinden. Die Versammlung wählt aus ihrer Mitte einen der ersten Bürgermeister zum Gemeinschaftsvorsitzenden und einen oder zwei Stellvertreter. Die Gemeinschaftsversammlung besteht z.Zt. aus vier Vertretern der Stadt Fladungen, zwei Vertretern der Gemeinde Hausen und drei Vertretern der Gemeinde Nordheim v.d.Rhön.

Folgende Aufgaben werden neben der allgemeinen Verwaltung wahrgenommen: Geschäftsführung, Kämmerei, Investitionen, Beiträge, Ordnungsamt, Bauamt, Kasse, Buchführung, Standesamt, Einwohnermeldeamt, Personalwesen, Grund- und Gewerbesteuer.

Darübner hinaus werden von der Verwaltungsgemeinschaft Fladungen folgende Zweckverbände betreut: Abwasserzweckverband Obere Streu, die Forstbetriebsgemeinschaft Obere Rhön, der Schulverband Nordheim v.d.Rhön, die Waldkörperschaft Heufurter Hecke, und der Abwasserzweckverband Obere Streu.